Registrierungspflichtiger Artikel

Drahtlose Inbetriebnahme Digitale On-board-Elektronik kommt ohne Feldbus aus

Redakteur: Andreas Leu

Analoge Hydraulikventile lassen sich nun mit Smartphone und Bluetooth parametrieren und auslesen. Bei der Erstinbetriebnahme identifizieren sich die Komponenten über ihr digitales Namensschild selbst und nach wenigen Augenblicken können Techniker die Parametrierung beginnen.

Firmen zum Thema

Neue digitale On-board-Elektronik mit Bluetooth-Schnittstelle von Bosch Rexroth
Neue digitale On-board-Elektronik mit Bluetooth-Schnittstelle von Bosch Rexroth
(Bild: Bosch Rexroth AG)

Mit der neu entwickelten Generation von digitalen On-board-Elektroniken für die Hydraulik schafft Bosch Rexroth eine wirtschaftliche Skalierungsmöglichkeit zwischen analogen Komponenten und solchen mit Feldbus-/Ethernet-Anschluss. Ohne zusätzlichen Verkabelungsaufwand erschliesst sie wirtschaftlich die Vorteile der Digitalisierung. Die neue Generation stellt die offenen Schnittstellen Bluetooth sowie IO-Link bereit. In Verbindung mit einer entsprechenden App können Inbetriebnehmer, Bediener und Service-Techniker mit ihrem Smartphone direkt und unabhängig von der Maschinensteuerung auf die Komponenten zugreifen und Parameter verändern.

Die ersten mit der neuen digitalen On-board-Elektronik ausgerüsteten Komponenten sind neue Proportional-Druckregelventile. Auf der Hardware-Seite bieten sie Verbesserungen mit einer volumenstrom­unabhängigen Druckregelung sowie einer linearen Sollwert-Druck-Kennlinie in vier Druckstufen. Die Ventile verfügen sowohl über einen integrierten Drucksensor als auch einen Anschluss für externe Drucksensoren.