Stromversorgungen Medizinische und industrielle Netzteile mit 300W Konvektionsleistung

Quelle: Pressemitteilung

TDK Corporation gibt die Einführung der 500W AC-DC-Netzteilserie CUS500M1 von TDK-Lambda bekannt. Die Serie ist nach den Normen IEC 60601-1 für Medizintechnik und IEC 62368-1 für Audio-/Video-/ITE-Geräte (Informationstechnologie) für Installationen der Schutzklassen I und II (doppelt isoliert) zertifiziert.

Anbieter zum Thema

(Bild: TDK-Lambda)

Das CUS500M1 ist konvektionsgekühlt und kann bei Umgebungstemperaturen von -20°C bis 40°C eine Leistung von 300W (500W Spitzenleistung) erbringen, die bei 70°C linear auf 150W abfällt. Mit forcierter Luftkühlung, die den Systemluftstrom oder einen optionalen integrierten Lüfter nutzt, liefert die Serie bis zu 500W bei einer Umgebungstemperatur von 60 °C, wobei die Leistung bei 70 °C auf 400W reduziert wird.

Es stehen sieben Standardausgangsspannungen zur Auswahl: 12V, 19V, 24V, 28V, 32V, 36V und 48V. Alle Modelle akzeptieren eine Eingangsspannung von 85 bis 265Vac. Die Modelle mit offenem Rahmen haben die Masse 76,2 x 127 x 37 mm (BxLxH), die geschlossenen Versionen mit integriertem Endlüfter messen 85 x 157 x 42,5 mm. Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 96 % wird die interne Erwärmung auf ein Minimum reduziert, so dass ein zuverlässiger Betrieb bei den branchenüblichen Abmessungen möglich ist.

Das CUS500M1 verfügt über eine Isolierung zwischen Eingang und Ausgang von 4.000Vac (2 x MoPP), eine Isolierung zwischen Eingang und Erde von 2.000Vac (1 x MoPP) und eine Isolierung zwischen Ausgang und Erde von 1.500Vac (1 x MoPP) und eignet sich damit für medizinische Geräte der Klassen B und BF. Der Ableitstrom beträgt <200µA und der Berührungsstrom <100µA. Die maximale Betriebs-, Transport- und Lagerhöhe beträgt 5.000 m.

Die Sicherheitszertifizierungen umfassen IEC/EN/ES 60601-1 und IEC/EN/UL 62368-1 mit CE- und UKCA-Kennzeichnung für die Niederspannungs-, EMV- und RoHS-Richtlinien. Die Geräte erfüllen ausserdem die Normen EN 55011-B und EN 55032-B für leitungsgebundene und abgestrahlte Emissionen (für den Betrieb in Klasse II kann eine externe Filterung erforderlich sein) und entsprechen den Normen EN 61000-3-2 für Oberschwingungen, IEC60601-1-2 Edition 4 und IEC 61000-4 für Störfestigkeit.

Zu den Zielanwendungen gehören medizinische Geräte, Geräte für die häusliche Pflege, zahnmedizinische Geräte, Prüf- und Messgeräte, Rundfunkgeräte, professionelle Audiogeräte und industrielle Geräte.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47936353)