Highspeed-Steckverbinder TE Connectivity übernimmt Erni

Redakteur: Kristin Rinortner

TE Connectivity und die ERNI Group AG (ERNI) haben am 13. Juli 2021 die Übernahme von ERNI besiegelt. TE sichert sich damit Kompetenz bei Highspeed- und Finepitch-Steckverbindern.

Firma zum Thema

TE übernimmt ERNI: Noch ein Player weniger auf dem Markt für Highspeed- und Finepitch-Steckverbinder.
TE übernimmt ERNI: Noch ein Player weniger auf dem Markt für Highspeed- und Finepitch-Steckverbinder.
(Bild: Erni)

Die Übernahme von ERNI vervollständige das Produktportfolio von TE im Bereich der Verbindungstechnik, insbesondere bei Hochgeschwindigkeits- und Finepitch-Steckverbindern für die Fabrikautomation, die Automobilindustrie, die Medizintechnik und andere industrielle Anwendungen, hiess es aus Unternehmerkreisen.

Leiterplattensteckverbinder: hohe Fertigungskapazitäten

Durch die Übernahme von ERNI werden zudem die Entwicklungs- und vor allem auch Fertigungskapazitäten bei Leiterplattensteckverbindern verstärkt und der Kundenstamm und die Präsenz von TE in mehreren Marktsegmenten erweitert.

«Hoch erfreut begrüssen wir das ERNI-Team bei TE», äusserte sich Vish Ananthan, Vizepräsident und Generaldirektor des Industriegeschäfts von TE.

«Durch die Kombination der Vielfalt des Industrieportfolios, der Fertigungsgrössen und der Kundenreichweite von TE mit den marktführenden Produkten, der profunden technischen Expertise und den Fertigungskapazitäten von ERNI in Europa und Südostasien können wir den Wert, den wir unseren Kunden bieten, signifikant steigern», so Ananthan weiter.

Miniturisierte Highspeed-Steckverbinder pushen

Gemeinsam wolle man Innovationen bei der Miniaturisierung, Signalintegrität, bei höheren Datengeschwindigkeiten und Leistungen sowie bei der Produktzuverlässigkeit vorantreiben.“

«Mit TE erhält ERNI Zugang zu einem weltweiten Vertriebsnetz und fundiertem technologischen Know-how», erklärt Dr. Christoph Weiss, Delegierter des Verwaltungsrats von ERNI. «Wir schätzen das starke Engagement von TE, unser Produktportfolio weiter zu innovieren, überaus und wir freuen uns gleichzeitig auf eine vielversprechende Zukunft.»

Der Abschluss der Transaktion wird bis zum Ende des laufenden Quartals nach der Erteilung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen erwartet.

(ID:47528288)