Messevorschau «all about automation» mit über 160 Ausstellern

Redakteur: Andreas Leu
(Bild: Messe Friedrichshafen)

In Friedrichshafen sind Schalt­anlagenbau und sicherheitsgerichtete Automation die Schwerpunktthemen in der «Talk Lounge».

Für Automatisierungsanwender wird am 7. und 8. März 2018 auf dem Friedrich­s­hafener Messegelände viel geboten. Komponenten- und Systemhersteller, Distributoren und Dienstleister industrieller Automatisierungstechnik zeigen sich und ihr Know-how in einem kompakten und speziell auf das Thema Industrieautomation ausgerichteten Messekonzept.

Alle Bereiche der Automation

Über 160 Aussteller sind in diesem Jahr mit dabei. Das bedeutet auch im mittlerweile fünften Jahr der Messe eine erneute Stei­gerung zum Vorjahr. Unternehmen mit Sitz rund um den Bodensee, internationale Branchenführer und Spezialisten der Automatisierungsbranche engagieren sich mit einem Messestand auf der «all about automation friedrichshafen» und sprechen damit Fachpublikum aus der internationalen Bodenseeregion und den umliegenden Regionen an. Die Messe bietet Relevantes für Entscheider und Gespräche über technische Details von Ingenieur zu Ingenieur. Lösungsorientierte Fachgespräche und die individuelle Beratung des Besuchers stehen im Zentrum der «all about automation».

Auf der Messe werden alle Segmente der industriellen Automatisierungstechnik abgedeckt, so z. B. die Bereiche Antriebstechnik, Steuerungstechnik, Industrieelektronik, sicherheitsgerichtete Automation, Schaltanlagenbau, industrielle Kommu­nikation, Montage- und Handhabungs­technik, Bildverarbeitung, Visualisierung und Sensorik sowie Dienstleistungen und Engineering für die Automation.

Messe mit eigenem Profil

Was 2014 mit 81 Ausstellern begann, ist inzwischen auf die doppelte Zahl an beteiligten Unternehmen angewachsen. Und zur «all about automation» in Friedrichshafen kamen Schwestermessen in Essen, Leipzig und Hamburg hinzu. Tanja Waglöhner, Geschäftsführerin beim Veranstalter untitled exhibitions gmbh: «Die ‹all about automation› hat ihr ganz eigenes Profil. Eine einzigartige Mischung aus führenden Namen der Automatisierungsbranche und vielen innovativen und direkt in der Region sitzenden Anbietern, Dienstleistern und System­integratoren. Für die Besucher aus den Regionen rund um den Messeplatz lohnt sich der Messebesuch in vielerlei Hinsicht: wenig Zeitaufwand, eine hohe Informa­tionsdichte und –qualität sowie der Kontakt direkt zu dem Ansprechpartner, mit dem später auch die Projekte realisiert werden.»

Interessante Vorträge vor Ort

Das Angebot auf den Messeständen wird um ein kostenfrei zugängliches Vortragsforum direkt in der Messehalle ergänzt. Safety und Security in Zeiten von Indus­trie 4.0 gehören zu den Hauptthemen. Verstärkt in den Vordergrund tritt 2018 auf allen «all about automation»-Messen das Thema Schaltanlagenbau. An beiden Messetagen findet ein spezieller Vortragsblock zu diesem Themenbereich statt. Diese und alle weiteren Vorträge auf der direkt in der Messehalle gelegenen «Talk Lounge» sind für Messebesucher kostenfrei und liefern interessante Anwendungsbeispiele und Hands-on-Wissen direkt von den Spezialisten der Aussteller.

Die «all about automation» findet in der Halle B1 der Messe Friedrichshafen statt; sie ist am 7. März von 9 bis 17 Uhr und am 8. März von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Das Tages­ticket kostet 20 Euro. Im Eintritt inbegriffen sind unter anderem die Parkgebühren wie auch Snacks und Getränke. Weitere Informationen und die Ausstellerliste sind auf automation-friedrichshafen.com abrufbar.

(ID:47530398)