Geschäftsjahr 2020 Bosch Rexroth trotzt Widrigkeiten

Redakteur: Silvano Böni

Trotz Umsatzrückgang um 17 Prozent gegenüber 2019 blickt der Spezialist für Antriebs- und Steuerungstechnik Bosch Rexroth zuversichtlich in die Zukunft. Das Umfeld bleibt anspruchsvoll und die Erholung dürfte wohl länger dauern als die Krise selbst.

Firma zum Thema

(Bild: Bosch Rexroth)

Bosch Rexroth blickt vorsichtig zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr. Seit Mitte 2020 steigen die Auftragseingänge und sorgen für eine Geschäftsbelebung. Struktur- und pandemiebedingt verzeichnet Bosch Rexroth im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatzrückgang von knapp 17 Prozent gegenüber dem Rekordniveau von 2019, bleibt aber profitabel. Der Weg zurück auf Vorkrisenniveau wird aber länger dauern als die Krise selbst. Für 2021 sind umfangreiche Investitionen auch an deutschen Standorten geplant.

Trotz widriger Rahmenbedingungen mit einer Kombination aus konjunkturellem Abschwung und Pandemie hat Bosch Rexroth das Geschäftsjahr 2020 erfolgreich gestaltet. Grundlage dafür waren besonders die seit mehreren Jahren bewiesene Anpassungsfähigkeit des Unternehmens sowie grosse Kostenflexibilität. «Wir sind stolz auf unser weltweites Team. Es hat einen ganz besonderen Einsatz geleistet», sagt Rolf Najork, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH mit Verantwortung für den Bereich Industrietechnik und Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG. «Mit ihrer Flexibilität und beeindruckendem Durchhaltevermögen haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit vor Ort bei unseren Kunden, an unseren Standorten und mobil für unseren Erfolg gearbeitet. Auch in schwierigen Zeiten richten wir stets den Fokus auf die Kunden. Bosch Rexroth bleibt ein stabiler Partner in der stationären und mobilen Hydraulik, inder Fabrikautomation sowie im Engineering.»

Bosch Rexroth pflegt auch in Zeiten der Pandemie den engen Kontakt zu seinen Kunden und Partnern weltweit und beschleunigt die Digitalisierung in diesem Bereich: Neue Chat-Funktionen auf der Website vereinfachen die Kontaktaufnahme, vollständig digitale Veranstaltungen ersetzen ausgefallene Messen, Schulungen werden online angeboten. Service-Spezialisten unterstützen Kunden und Anwender mit Fernwartung, und auch bei Inbetriebnahmen von Antriebs- und Automatisierungslösungen ersetzt digitaler Support häufig Besuche vor Ort.

(ID:47326709)