Produkte-News Erweitertes Portfolio für Alarmierungsgeräte

Redakteur: Andreas Leu

Siemens Smart Infrastructure führt neue decken- und wandmontierte Alarmierungsgeräte ein.

Firma zum Thema

(Bild: Siemens)

Das erweiterte Portfolio enthält sowohl akustische als auch optische Alarmierungsgeräte, die den europäischen Normen EN 54-3 / EN 54-23 und EN 54-17 entsprechen. Die Geräte mit Sprachausgabe sind ein besonderes Highlight des Portfolios, da sie eine schnellere Reaktionszeit im Falle eines Alarms ermöglichen. Die neuen Produkte erfüllen die zunehmenden Forderungen nach engerer Integration zwischen Sprachalarmierung und Brandschutzanlage. Die Erfahrung hat gezeigt, dass im Brandfall oder in anderen Gefahrensituationen ein blosser Alarmton oft einfach ignoriert und als Fehl- oder Probealarm abgetan wird. Die Folge ist, dass die betroffenen Personen entweder verspätet oder gar nicht reagieren. Mit sprachbasierten Alarmmeldungen lässt sich die ­erforderliche Evakuierungszeit und damit das Risiko für Menschen so weit wie möglich reduzieren.

siemens.com

(ID:47770054)