HDMI-Konverter HDMI-Konverter ermöglicht eine einfache Testumgebung für Apix3-Displays

Redakteur: Andreas Leu

Für die Übertragung von Videodaten nutzt die Automobilbranche immer häufiger die 3. Generation der Automotive-Pixel-Link-Technologie (Apix), um die hohen Ansprüche bei modernen Infotainment-Systemen zu erfüllen.

Firmen zum Thema

(Bild: BMW)

Apix3 ist eine der Technologien, die UHD-Auflösungen der neuesten Fahrzeugdisplays unterstützt. Bisher war die technische Überprüfung der Bilddarstellung bei Apix3-kompatiblen Komponenten nur mit einem speziellen Entwicklerboard möglich, das gegebenenfalls mit einem separaten Mikrocontroller verbunden werden musste, um anspruchsvollere Szenarien dar­zustellen. Deshalb war der Aufbau einer Testumgebung für Apix3-Komponenten bisher überaus aufwendig. ARRK Engineering, ein Spezialist für Cockpit-Elektronik, hat nun einen kompakten HDMI-Apix3- Konverter entwickelt. Er erlaubt die komfortable Anzeige von Videosignalen einer beliebigen HDMI-Quelle auf Apix3-kompatiblen Displays. Dank einer flexibel anzusteuernden Firmware ermöglicht der Konverter eine einfache Analyse von Apix3-Displays sowie ein unkompliziertes Debugging der Komponente. Zudem bietet die flexible Plattform durch ihr kompaktes Design neue Möglichkeiten für das Rapid-Proto­typing von HMI-Konzeptideen.

arrk-engineering.com

(ID:47686923)