Veranstaltung Hohe Teilnahme am Neujahrsforum der ABB

Redakteur: Andreas Leu
(Bild: ABB)

Kürzlich trafen sich rund 100 Verteilnetzkunden zum Neujahrsforum bei ABB in Zuzwil. Zu «Batteriespeicher im Verteilnetz» sagte Stefan Linder, Alpiq AG, dass es für die Schweiz kaum gelänge, betriebs- oder volkswirt­schaft­liche Werte von Batteriespeichern darzustellen. Pascal Müller, ewz, präsentierte seine Betriebserfahrung mit den ersten 170-kV- und 24-kV-GIS mit alternativem Isolationsmedium, basierend auf Ketonen. Dr. Kai Hencken, ABB-Forschungszentrum, referierte über Phänomene und Messtechniken bei Teilentladungen in Mittelspannungsanlagen. Den Abschluss machten die Projektvorstellungen der Spannungsumstellung 11/22 kV an der ETH Hönggerberg von Alois Bernet, mb ingenieure ag, sowie von Dirk Rössler, ABB-Projektleiter der 50-Hz-Mittelspannungs-Schaltanlagen und der speziell entwickelten Variante der gasisolierten Schaltanlage ZX0 im Gotthard-Basistunnel.

(ID:47535367)