Registrierungspflichtiger Artikel

Lithium-Ionen-Batterien Mit selbstheilendem Material zu langlebigen E-Auto-Batterien

Redakteur: Katharina Juschkat

Lithium-Ionen-Batterien mit langer Lebensdauer – das erforschen Wissenschaftler aus Halle im EU-Projekt «Bat-4-Ever». Dafür haben sie ein Material entwickelt, das sich selbst heilt.

Firmen zum Thema

Wissenschaftler forschen an E-Auto-Batterien, die trotz vieler Ladevorgänge lange halten.
Wissenschaftler forschen an E-Auto-Batterien, die trotz vieler Ladevorgänge lange halten.
(Bild: Pixabay)

Wissenschaftler aus Halle entwickeln selbstheilende Polymere, die die Speicherkapazität von Lithium-Ionen-Batterien erhöhen und die Lebensdauer verlängern können.

Wir wollen dem Menschheitstraum von dauerhaft haltbaren Materialien näherkommen.

Prof. Wolfgang Binder

Material heilt Defekte selbst

Eine Gruppe Wissenschaftler an der Universität Halle-Wittenberg um Prof. Wolfgang Binder beschäftigt sich im Rahmen des EU-Forschungsprojekts «Bat-4-Ever» mit der Entwicklung von Funktionspolymeren. Polymere sind langkettige Moleküle, aus denen zum Beispiel Kunststoffe bestehen. Auf chemischem Wege können sie in Struktur, Anordnung und Zusammensetzung soweit verändert werden, dass sie neue Eigenschaften ausbilden.