gesponsertMessevorschau Sindex Sicherheitslösungen für die Automatisierung

Lesedauer: 2 min

Gesponsert von

In der automatisierten Fertigung ist innovative Sicherheitstechnik gefragt, die Mensch, Maschine und Prozesse sicher schützt und den heutigen Kommunikationsanforderungen entspricht. Unter dem Leitmotiv «Smart Safety» präsentiert Euchner auf der SINDEX die jüngsten Neuentwicklungen für die Kommunikation über IO-Link, über AS-i Safety at Work und über die gängigen Feldbussysteme.

(Bild: Euchner)

Zu den Messe-Highlights zählt der CTS – das neue kompakte Kraftpaket unter den Sicherheitszuhaltungen – und das erfolgreiche Türschutzsystem MGB2 Modular, das jetzt auch für die Anbindung an EtherCAT / FSoE und EtherCAT P / FSoE erhältlich ist. Das Unternehmen zeigt zudem anhand von Beispielen, welche Vorteile die Nutzung von IO-Link in der industriellen Sicherheitstechnik mit sich bringen kann. Dank seiner geringen Ab­messungen (135 × 31 × 31 mm), einer hohen Zuhalte­kraft von maximal 3900 N und seiner flexiblen Einbauoptionen lässt sich der Sicherheitsschalter CTS besonders vielseitig einsetzen. Mit der «FlexFunction» vereint der CTS zudem verschiedene Funktionen in einem Gerät, die sonst nur in einzelnen Va­rianten zu finden sind. Ob mit oder ohne Überwachung der Zuhaltung, ob hoch- oder niedrigcodierte Auswertung des Betätigercodes – der CTS lässt Anwendern die Wahl. Die Möglichkeit zur nicht sicheren Kommunikation über IO-Link ist Standard bei allen Smart-Safety-Lösungen von Euchner. Mit Hilfe eines IO-Link Gateways von Euchner lassen sich Prozess- und Gerätedaten aus einem Sicherheitsschalter auslesen. Die Daten und Informationen werden in Echtzeit an den IO-Link Master übertragen, der diese den unterschiedlichen Feldbussystemen zur Verfügung stellt.

Neu im Sortiment: sicheres Schlüssel­system

Die MGB2 Modular sichert Zugänge in Schutztüren und Zäunen zu Gefahrenbereichen in Maschinen und Anlagen. Das hochfunktionale Türschliesssystem kommt bereits in vielen Branchen erfolgreich zum Einsatz. Anwender überzeugt das System durch den modularen Aufbau und den hohen Indi­vidualisierungsgrad. Dies zeigt sich auch in den vielen Anbindungsoptionen: Neben dem Busprotokoll PROFINET / PROFIsafe und EtherCAT P / FSoE steht Anwendern jetzt auch ein Busmodul MBM für den Anschluss an das sichere EtherCAT / FSoE zur Verfügung. Ein besonders attraktiver Neuzugang in der MGB2-Welt ist das neue Submodul mit dem sicheren Schlüsselsystem CKS2. Gemeinsam bilden sie ein starkes Duo, das viele neue Einsatzmöglichkeiten eröffnet. Das Schlüsselsystem CKS2 lässt sich zum Sperren und Starten von Maschinen und Anlagen, zur Berechtigungsvergabe für die Anwahl einer Betriebsart oder als Schlüsseltransfersystem nutzen. Durch den Einsatz hochcodierter RFID-Schlüssel gewährleistet das System maximale Sicherheit. Die Anbindung der MGB2 über Bussysteme gestattet die Überwachung aller Schlüsselaufnahmen in der Gesamtsteuerung.

Bildergalerie

(ID:49630537)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung