Kompaktes SMT-Modul Wenn hohe Reichweite und LE gefragt sind

Redakteur: Andreas Leu

Rutronik ergänzt das Panasonic Portfolio um das PAN1781-Bluetooth-5-Low-Energy-Modul. Es verfügt über einen Es-128-Bit-AES/ECB7CCM7AAR-Co-Prozessor, einen integrierten Temperatursensor sowie eine USB-2.0-Schnittstelle.

Firmen zum Thema

(Bild: Rutronik)

Optimal für Wearables: Das PAN1781 ist Panasonics neuestes Ultra-Low-Power-​Bluetooth-5-Modul, das auf dem SoC nRF52820 von Nordic basiert. Mit einem Stromverbrauch von nur 4,9 mA im Tx- (bei 0 dBm), 4,7 mA im Rx-Modus, 0,3 μA im System-OFF-Modus und 1,2 μA mit RTC-Wake-Up ist das PAN1781 ideal für batteriebetriebene Geräte wie z. B. Wearables geeignet. Das Modul unterstützt zudem Bluetooth-Mesh-, Thread- und ZigBee-​Mesh-Protokolle, wodurch es sich für Anwendungen in den Bereichen Smart Home, Industrie, IoT und Medizin eignet. Durch einen integrierten Cortex-M4-Prozessor (64 MHz) mit 32 kB RAM und 256 kB Flash für den Stand-alone-Modus ist ein externer Prozessor nicht erforderlich, was Kosten, Komplexität und Platz im Design spart. Das Modul bietet eine Datenrate von 2 Mbit/s mit dem Hochgeschwindigkeits-PHY LE 2M oder BLE Long Range mit dem kodierten PHY LE mit 500 kb/s oder 125 kb/s, was es für Anwendungen, die eine grosse Reichweite erfordern, attraktiv macht. LE-Advertising-Erweiterungen ermöglichen die Übertragung grösserer Datenmengen. Zudem verbessert CSA#2 als neuer Kanalauswahlalgorithmus die Leistung in Umgebungen mit starken Störungen.

(ID:47759054)