Autonome Fahrzeuge Arrow Electronics präsentiert semi-autonome Mobilitäts-Technologie

Redakteur: Andreas Leu

Der querschnittsgelähmte Rennfahrer Sam Schmidt absolvierte am 8. Juli als Teil der «FOS Highlights und FIA» Startgruppe mit dem Sam Car von Arrow Electronics den 1,86 km langen Hillclimb-Kurs des Goodwood Festival of Speed in England (8.-11. Juli).

Firma zum Thema

Sam Schmidt ist seit dem Jahr 2000 querschnittsgelähmt
Sam Schmidt ist seit dem Jahr 2000 querschnittsgelähmt
(Bild: Scott Robinson)

Sam Schmidt ist Besitzer eines Indycar-Teams (Arrow McLaren SP) und ehemaliger Rennfahrer der Indy Racing League. 2000 verunglückte er während einer Trainingsrunde auf dem Walt Disney World Speedway in Orlando und verletzte sich dabei schwer an der Wirbelsäule. Seitdem ist er querschnittsgelähmt (Tetraplegie). Um Sam Schmidt dabei zu helfen, seine Unabhängigkeit zurückzugewinnen und wieder Auto zu fahren, haben die Ingenieure von Arrow ein intelligentes, komplett vernetztes Fahrzeug entwickelt, das er sicher und vollkommen eigenständig über Kopfsteuerung und Sprachbefehle bedienen kann – das Arrow SAM Car.

Mehr Bewegungsfreiheit durch Exoskelett-Technologie

Basis des Arrow SAM Car ist eine modifizierte 2020er Corvette, die Sam Schmidt in zahllosen Amateurrennen gefahren hat. Darüber hinaus hat er mit diesem Auto bereits mehrere Geschwindigkeitsrekorde gebrochen und war damit auch auf öffentlichen Strassen in mehreren Städten der USA unterwegs. Sam Schmidt besitzt einen Sonderführerschein, um dieses experimentelle Fahrzeug steuern zu dürfen. Im Januar erreichte er damit eine Höchstgeschwindigkeit von 323,5 km/h (201 mph).

Unlängst hat Arrow ein weiteres technologisches Highlight entwickelt, um die Mobilität und Bewegungsfreiheit von Sam Schmidt weiter zu verbessern – das SAM Suit. Das SAM Suit, das in Zusammenarbeit von Arrow und Robotik-Forschern der Vanderbilt University (Nashville, Tennessee) entstand, ist eine Weiterentwicklung der aktuellen Exoskelett-Technologie. Es ist Teil des technologischen Konzepts, das bei der Entwicklung des Arrow SAM Car zur Anwendung kam und ein Beispiel dafür, wie Technologie Menschen mit Behinderungen neue Flexibilität und Entscheidungsfreiheit bieten kann.

Das Goodwood Festival of Speed ist eine alljährlich stattfindende Motorsportveranstaltung auf dem Gelände des Goodwood House in Südengland, die von Charles Henry Gordon-Lennox, Duke of Richmond, organisiert wird. Die Veranstaltung findet seit 1993 regelmässig statt und verbindet aktuelle, historische und zukünftige Elemente des Motor- und Rennsports.

(ID:47503739)