PSENscan von Pilz Laserscanner schafft Sicherheit

Von Silvano Böni

Die Anlagen von Brainware Solutions überprüfen Qualitätsmerkmale und Funktionen von Türverkleidungen und sind integrierter Bestandteil von Fertigungslinien in der Automobilindustrie. Null Fehler und Zeit sind hier entscheidende Faktoren. Der Einsatz des Sicherheits-Laserscanners PSENscan von Pilz in Kombination mit der konfigurierbaren Sicherheitskleinsteuerung PNOZmulti 2 bietet wirkungsvollen Schutz bei minimaler Prüfdauer.

Anbieter zum Thema

Der Sicherheits-Laserscanner PSENscan bietet eine zweidimensionale Flächenüberwachung mit einem Öffnungswinkel von 275 Grad und einer Schutzfeldreichweite bis zu 5,5 Metern.
Der Sicherheits-Laserscanner PSENscan bietet eine zweidimensionale Flächenüberwachung mit einem Öffnungswinkel von 275 Grad und einer Schutzfeldreichweite bis zu 5,5 Metern.
(Bild: Pilz)

Eine automatisierte Prüfanlage von Brain­ware Solutions ist Teil der Fertigungslinie bei einem Automobilzulieferer und testet dort Türverkleidungen. Für das wechselseitige Be- und Entladen der un- sowie geprüften Türverkleidungen und die Prüfung selbst sind nur 23 Sekunden vorgesehen. Um eine schnell ablaufende Prüfroutine zu gewährleisten, bei der das Bedienpersonal ungehinderten und sicheren Zugang zu beiden Einschüben der Prüfanlage hat, um diese rasch be- und entladen zu können, war eine flexible Lösung Pflicht. Der Sicherheits-Laser­scanner PSENscan von Pilz in Kombination mit der konfigurierbaren Kleinsteuerung PNOZmulti 2 bietet hier wirkungsvollen, aber nicht behindernden Schutz und ermöglicht so minimale Prüfzeiten.

«Genial einfache» Lösung

Die Herausforderung: Auch die Hintertretbereiche müssen gesichert sein. Das vorgesehene Sicherheits-Lichtgitterpaar allein bot jedoch keinen Hintertretschutz. Die Lösung: Ein Sicherheits-Laserscanner PSENscan ergänzt das Sicherheitskonzept. Mittig unterhalb der Einschübe der Prüfanlage montiert, tastet dieser eine definierte Sicherheitszone permanent ab und sichert jetzt auch den Hintertretbereich zuverlässig. Im Zusammenspiel mit der im Schaltschrank installierten sicheren konfigurierbaren Kleinsteuerung PNOZmulti 2 wird das Bedienpersonal sowie dessen Bewegungsrichtung zuverlässig und sicher erkannt, so dass sich dieses ungefährdet und uneingeschränkt seiner Prüfaufgabe widmen kann. Positiver Nebeneffekt: Der Prüfdurchlauf ist heute um rund ein Drittel schneller, was die Produktivität der Anlage steigern konnte.

Bildergalerie

«Wir dachten zunächst an eine klassische Raumüberwachung. Da wir bereits seit mehr als zehn Jahren auf Produkte und Lösungen von Pilz setzen und Pilz ein verlässlicher Systempartner ist, lag es nahe, gemeinsam eine Lösung zu entwickeln. Mit dieser genial einfachen und absolut überzeugenden Lösung hat uns Pilz einen Riesenschritt nach vorne gebracht.» So das Fazit von Udo Jebok, Projektleiter bei Brainware Solutions.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48197691)