Wireless Roaming Feature Mehr Reichweite beim kabellosen Bedienen

Von Andreas Leu

Der Bediener verbindet sich am Sigmatek Wireless-Panel menügeführt mit dem gewünschten Anlagenteil und der dazugehörigen Sicherheitszone. Die Basisstation BWH 001 fungiert als Bridge zwischen LAN und WLAN.

Anbieter zum Thema

(Bild: Sigmatek)

Damit sich Anlagenbediener noch freier entlang der Produktionslinie bewegen können, hat Sigmatek das «Wireless Roaming Feature» für kabellose HMIs entwickelt. Die TÜV-­zertifizierte, kabellose Bedienlösung mit Safety-to-go von Sigmatek besteht aus drei Hauptkomponenten: einem Wireless-Panel der HGW-1033-Serie mit Sicherheitselementen (SIL 3/PL e), der Basisstation BWH 001 als Accesspoint und Ladestation und einer S-DIAS-Safety-Steuerung. Um die Qualität der Funkübertragung im direkten Maschinenumfeld zu erhöhen, ist ein redundantes Übertragungsverfahren im Einsatz. Safety- und Nutzdaten werden gleichzeitig über zwei WLAN-Frequenzen – 2,4 und 5 GHz – gesendet. Die Übertragung der sicherheitsrelevanten Daten erfolgt, analog zu Kabellösungen, nach dem Black-­Channel-Prinzip. Wenn bei umfangreichen, sehr weitläufigen Maschinen und Anlagen mehrere Basisstationen und HMIs im Einsatz sind, ermöglicht das «Wireless Roaming Feature» eine zuverlässige und nahezu unbegrenzte WLAN-Flächenabdeckung. Das HGW-Panel wird direkt mit der ausgewählten Maschinen- und Safety-­Steuerung gekoppelt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47848567)