Plug&Play-Kameramodule Plug&Play-Kameramodule für Embedded-Anwendungen

Von Andreas Leu

96Boards Camera-Mezzanines von Arrow Electronics ermöglichen schnelles Prototyping und die Entwicklung bestehender und KI-gestützter Bildverarbeitungslösungen.

Anbieter zum Thema

(Bild: Arrow Electronics)

Der globale Lösungsanbieter Arrow Electronics hat eine Produktreihe mit Plug&Play-Kameramodulen auf den Markt gebracht, die alle auf der Sensortechnologie von onsemi basieren. Die Module bieten Erstausrüstern (OEMs) eine einfache und kostengünstige Lösung, um eine Vielzahl von Kamerafunktionen in ihre Produkte zu integrieren.

Mit der Einführung dieser Entwicklungsboards mit kompakten Kameramodulen hat Arrow ein Ökosystem aus Bildverarbeitungs-Komponenten geschaffen, das auf die Herausforderungen eingeht, denen Anwender beim Übergang vom Proof-of-Concept zur Massenproduktion gegenüberstehen.

Arrow arbeitete bei der Entwicklung der Kamera-Mezzanine-Platinen, die der 96Boards-Spezifikation entsprechen, eng mit Shiratech Solutions zusammen. Jedes Modul basiert auf einem CMOS-Bildsensor von onsemi mit unterschiedlichen Leistungs- und Funktionsmerkmalen. Auf diese Weise können Anwender den gewünschten Funktionsumfang abhängig von ihren jeweiligen Produktanforderungen auswählen. Zu den anvisierten Anwendungsbereichen zählen etwa Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Vision, IoT-Geräte mit geringem Stromverbrauch sowie gewerbliche und private Sicherheitsprodukte.

Jedes Mezzanine-Board ist mit einem onsemi AP1302 Bildsignalprozessor (ISP) ausgestattet. Sollte der Hauptprozessor über keinen integrierten ISP verfügen, übernimmt dieser integrierte Schaltkreis (IC) diverse Funktionen, unter anderem die Sensorkonfiguration und -kalibrierung, Bildformatkonvertierung sowie grundlegende Transformationen und Autofokus. Dadurch wird die Gesamtleistung des Systems erheblich verbessert. Der AP1302 ISP unterstützt onsemi Bildsensoren bis zu 13 MP und bietet Entwicklern damit enorme Flexibilität.

Das SRT-VISION96-AR0430 Mezzanine-Board verfügt über onsemi AR0430 Sensor-basierte 4MP Auflösung, eine 120 FPS Vollfarbkamera (RGB) mit 80° Sichtfeld (FoV) und einem Fokusbereich von 10 cm bis unendlich. Mögliche Zielanwendungen sind unter anderem Haushaltsgeräte, KI-Bildverarbeitung sowie Zugangskontrolle. Für IoT-Anwendungen, die einen geringen Stromverbrauch und schnelle Aufnahmegeschwindigkeiten erfordern, nutzt das SRT-VISION96-ARX3A0 Board den ARX3A0 0,3 MP 360 FPS Monochrom-Sensor.

Die aktuelle Produktreihe wird mit dem SRT-VISION96-AR1335 komplettiert, das über eine 13 MP, 60 FPS RGB-Kamera verfügt und speziell für digitale Standbildkameras, KI-Bildverarbeitung und Bodycams konzipiert ist.

Dank der Zusammenarbeit mit den Kameramodul-Anbietern Appletec, Basler und Leopard Imaging kann Arrow Entwicklern eine groe Bandbreite an Bildgebungslösungen anbieten, die sich ganz einfach in Embedded-Hardware integrieren lassen, ohne dass dafür spezielles Know-how oder lange Entwicklungszyklen notwendig wären. Die Kamera-Mezzanines von Arrow können direkt in kompatible 96Boards-Basisplatinen eingesteckt werden und bieten so – gemeinsam mit dem zugehörigen Treiber und Board-Support-Package – alle für ein Proof-of-Concept erforderlichen Elemente.

SRT-VISION96-AR0430, SRT-VISION96-ARX3A0 und SRT-VISION96-AR1335 werden ab dem 1. Quartal 2022 erhältlich sein. Vom Massenmarkt bis zum High-End-Bereich lassen sich mit diesen Kameraplatinen in Kombination mit den bereits verfügbaren Basisplatinen, wie AI-ML, Avenger96, Dragonboard410c und THOR96, unzählige KI- und Bildverarbeitungsplattformen herstellen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47868815)