Kontron KWS 3000-CML Robuste High-Performance-Workstation im Midi-Tower-Format

Redakteur: Silvano Böni

Workstation Kontron KWS 3000-CML: industrietaugliches Design und hohe Rechen­leistung für anspruchsvolle und grafikhungrige Anwendungen in Industrie und Medizintechnik.

Firmen zum Thema

Kontron KWS 3000-CML sind leistungsstarke Workstations für den Einsatz in Industrie und Medizintechnik.
Kontron KWS 3000-CML sind leistungsstarke Workstations für den Einsatz in Industrie und Medizintechnik.
(Bild: Kontron)

Kontron erweitert sein Portfolio um leistungsstarke Workstations für den Einsatz in Industrie und Medizintechnik. Die äusserst kompakte Workstation KWS 3000-CML verbindet die Vorteile eines Industrie-PCs bezüglich Robustheit und Langzeitverfügbarkeit mit denen eines Office-PCs hinsichtlich Design und Nutzerfreundlichkeit. Applikationen wie Machine Learning oder AI-Workflows mit leistungshungrigen Prozessen und grossen Datenmengen bewältigt sie mühelos dank Intel-Core-i-Prozessoren der 10. Generation mit bis zu 10 Cores sowie leistungsfähiger GPUs und Grafikkarten, die als Add-on-Cards frei wählbar sind. Das flexible, modulare Design erlaubt die einfache Anpassung an kundenspezifische Anforderungen.

Das Herzstück der Workstation KWS 3000-­CML, ein leistungsstarkes Micro-ATX-­Motherboard, setzt auf Intels Prozessoren der 10. Generation und vier DIMM-DDR4-3200-Module mit bis zu 128 GB Arbeitsspeicher. Das effiziente thermische Konzept mit zwei geräuscharmen Lüftern sorgt für einen reibungslosen Betrieb bei Temperaturen bis zu 45° Celsius und damit für den dauerhaften, hochverfügbaren Einsatz rund um die Uhr. Die Workstation im kompakten Midi-Tower-­Format (380 x 190 x 380 mm) ist schock- und vibrationsresistent gemäss EN 60068-2-27 beziehungsweise EN 60068-2-6 und und damit ideal für den Einsatz in rauen Umgebungen geeignet.

Individuelle Konfiguration

Die Workstation KWS 3000-CML kann individuell konfiguriert werden; so sind mehrere Frontversionen verfügbar, bis zu vier 3,5-Zoll-­Laufwerksschächte können entweder mit Wechsellaufwerken (hot swappable) oder internen Laufwerken bestückt werden, eine Slim DVD kann ebenfalls betrieben werden. Zu den zwei USB-3.0-Schnittstellen an der Front kommen rückseitig vier weitere USB-3.2- sowie zwei USB-2.0-Anschlüsse, 1x 1 GB bzw. 2,5 GB LAN-Port, 1x HDMI 2.0a, 1x DP1.2, 1x VGA und 2x COM RS232/422/485 Interfaces. Weitere drei COM-Schnittstellen und zwei zusätzliche LAN-Ports können an der Rückseite verbaut werden.

Zudem stellt die Workstation KWS 3000-CML zwei M.2-PCIe-Laufwerke für zum Beispiel Wireless- oder 4G/5G-Funktionalitäten bereit. Vier PCIe-Erweiterungssteckplätze bieten Platz für leistungsfähige Grafikkarten, zusätzliche LAN-Karten oder RAID-Controller. Alle Laufwerke und Add-on-Cards sind in dem robusten Gehäuse verschraubt und optional mit Kartenniederhaltern gesichert.

Der Einsatz von PS/2-Netzteilen ermöglicht den flexiblen Einsatz in unterschiedlichen Applikationen in der Automatisierung, der Medizintechnik oder auch im Energiesektor – so sorgen beispielsweise redundante Netzteile für höchste Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit. Eine Langzeitverfügbarkeit von mindestens sieben Jahren sowie ein fundiertes Life-Cycle-Management garantieren maximale Investitionssicherheit und ROI.

(ID:47563114)