Netzwerktechnik Siemens macht ersten industriellen 5G-Router verfügbar

Redakteur: Andreas Leu

Neuer Router ermöglicht richtungsweisende Anwendungen wie Fernzugriffe über öffentliche 5G-Netze oder die Anbindung mobiler Teilnehmer wie fahrerlose Transportsysteme in der Industrie.

Firmen zum Thema

(Bild: Siemens)

Mit dem Scalance MUM856-1 ist ab sofort der erste industrielle 5G-Router von Siemens verfügbar. Das Gerät verbindet lokale Industrieanwendungen mit öffentlichen 5G-, 4G (LTE)- und 3G (UMTS)-Mobilfunknetzen. Mit dem Router können Anlagen, Maschinen, Steuerelemente und andere industrielle Geräte über ein öffentliches 5G-Netz flexibel und mit hohen Datenraten aus der Ferne überwacht und gewartet werden. Hierfür gibt es in der Industrie einen wachsenden Bedarf. Zudem lässt sich das Gerät in private 5G-Netze einbinden. Damit ermöglicht der Scalance MUM856-1 richtungsweisende Anwendungen wie mobile Roboter in der Fertigung, autonome Fahrzeuge in der Logistik oder Augmented-Reality-Applikationen für Servicetechniker. Durch die robuste Ausführung im IP65-Gehäuse ist der Router auch ausserhalb des Schaltschrankes einsetzbar, etwa unter rauen Bedingungen in der Produktion oder in Aussenanlagen im Bereich Wasserwirtschaft. Zur leistungsstarken Anbindung von Ethernet-basierten Subnetzen und Automatisierungsgeräten unterstützt Scalance MUM856-1 das Release 15 des 5G-Standards. Das Gerät ermöglicht hohe Übertragungsraten im Downlink von bis zu 1000 Mbit/s und bis zu 500 Mbit/s im Uplink – und damit eine sehr hohe Bandbreite für datenintensive Applikationen wie das Aufspielen von Firmwareupdates aus der Ferne. Dank IPv6-Unterstützung lassen sich die Geräte auch an moderne Kommunikationsnetze anbinden. Der Router besitzt in der ersten Release-Variante eine EU-Funkzulassung; weitere Varianten sind in Vorbereitung.

(ID:47505269)