17 Millionen Euro Venture Capital für Fruitcore Robotics

Redakteur: Silvano Böni

Weniger als zwei Jahre nach der Markteinführung automatisieren die Robotersysteme von Fruitcore Robotics bereits mehrere hundert verschiedene Anwendungen in zehn Industriezweigen. Um international weiter zu wachsen, hat das Unternehmen in einer Series-A-Finanzierungsrunde 17 Millionen Euro gesammelt

Firma zum Thema

Die fruitcore-Geschäftsführer Jens Riegger (links) und Patrick Heimburger: «Wir wollten ein Robotersystem entwickeln, das Unternehmen jeder Grösse und Branche den Einstieg in die Automatisierung erleichtert.»
Die fruitcore-Geschäftsführer Jens Riegger (links) und Patrick Heimburger: «Wir wollten ein Robotersystem entwickeln, das Unternehmen jeder Grösse und Branche den Einstieg in die Automatisierung erleichtert.»
(Bild: Fruitcore Robotics)

Die bislang grössten Hürden der Roboterautomatisierung liegen in der anspruchsvollen Programmierung, den daraus resultierenden hohen Gesamtkosten sowie in der Verbindung aller am Automatisierungsprozess beteiligten Komponenten. Hier setzt Fruitcore Robotics an. Das Konstanzer Startup entwickelte mit Horst (Highly Optimized Robotic Systems Technology) ein Robotersystem, das diese Hürden mittels intelligenter Software und innovativer Mechatronik überwindet. Die Software bildet die gesamte Anwendung über einen digitalen Zwilling ab. Der leistungsfähige und preiswerte Roboter überträgt die Anwendung 1:1 in die Realität. Horst lässt sich über nahezu alle Branchen und Industriebereiche hinweg einsetzen: zum Be- und Entladen von Maschinen, zum Stapeln, Sortieren und Verpacken von Produkten, beim Handling von Dreh-, Fräs- und Stanzteilen, aber auch für Pick-&-Place-Anwendungen bei Kleinteilen.

Neuen Schub und Möglichkeiten weiter zu wachsen gibt nun die aktuelle Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 17 Millionen Euro, die von der Early-Stage Venture-Capital Gesellschaft UVC Partners angeführt und sowohl durch den btov Industrial Technologies Fund als auch das Privatinvestoren-Netzwerk von btov Partners sowie durch CNB Capital (Constantia New Business GmbH), einem europäischen Technologie-Investor mit langfristiger Ausrichtung, ergänzt wird. Bislang wurde Fruitcore von einem Business Angel begleitet, der das Unternehmen auch weiterhin unterstützen wird. «Fruitcore Robotics hat die beste End-to-End-Lösung im Robotikbereich entwickelt und sie kommt aus einer Hand», erläutert Benjamin Erhart von UVC Partners. Robert Gallenberger vom btov Industrial Technologies Fund ergänzt: «Der integrierte Ansatz von Hardware- und Software-Innovation gepaart mit dem breiten Nutzen für den Kunden macht Fruitcore Robotics für uns zu einem hochinteressanten Investment.»

(ID:47717758)