Registrierungspflichtiger Artikel

M16-Steckverbinder Die perfekte Lösung für Anwendungen mit hoher Kontaktzahl

Redakteur: Silvano Böni

Seit den frühen Anfängen in der Audiobranche vor mehr als 50 Jahren – M16 war das erste von Binder hergestellte Steckverbindersystem – war und ist der M16-Steckverbinder auch heute eine verlässliche Lösung für eine grosse Zahl verschiedenster Anwendungen im Innenbereich.

Firmen zum Thema

M16-Steckverbinder weisen exzellente Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen auf.
M16-Steckverbinder weisen exzellente Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen auf.
(Bild: Binder)

Insbesondere dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Verbesserung ist der M16-Steckverbinder heute die ideale Wahl für Systemspezifikatoren, die nach einem kosteneffektiven und robusten Steckverbinder mit Verschraubung Ausschau halten, der bis zu 24 Kontakte aufnehmen kann – mit oder ohne EMI-Abschirmung.

M16-Steckverbinder wurden ursprünglich für die Anforderungen des Deutschen Instituts für Normung (DIN) entwickelt, das eine Norm für Rundsteckverbinder für analoge Audiosignale aufgestellt hatte. Diese waren viele Jahre weitverbreitet und in der gesamten Audiobranche und bei den Kunden allgemein als DIN-Steckverbinder bekannt.