Entwicklungstool Ermöglicht das Prototyping neuer Projekte in Minuten

Redakteur: Andreas Leu

Die Trust Platform Design Suite von Microchip beschleunigt die Embedded-Sicherheit und fügt ein Ökosystem für Drittanbieter hinzu.

Firmen zum Thema

(Bild: Microchip)

Im Jahr 2019 stellte Microchip Technology seine Trust-Plattform für seine CryptoAuthentication-Reihe vor. Diese hat branchenweit erstmals vorbereitete Lösungen für hardwarebasierte Secure Elements geboten, die Unternehmen jeder Grösse eine einfache Möglichkeit für eine sichere Authentifizierung bieten. Microchip erweitert nun dieses Angebot um die verbesserte Trust Platform Design Suite (TPDS) – eine dedizierte Softwareplattform für die Bauteilkonfiguration und das Onboarding der sicheren Microchip Provisionsing Services für Embedded-Datensicherheit. Mit der TPDS-Software v2 (Version 2) können Microchip-Partner nun Anwendungen zu ihrem umfassenden Onboarding-Ökosystem für Sicherheitslösungen hinzufügen. Damit erweitern sich die bereits umfangreichen Optionen für Entwickler, wenn höchste Sicherheit erzielt werden soll. Zudem werden nun zusätzliche Sicherheitslösungen unterstützt, z.B. der TA100 als erster kryptografischer Companion-IC für den Automotive-Markt. Es kann Monate dauern, bis ein erfahrener Firmware-Entwickler das Bedrohungsmodell einer Anwendung spezifiziert und eine Sicherheitsanwendung entworfen hat, die alle erforderlichen Massnahmen in Bezug auf sichere Authentifizierung, sicheres Booten, IP-Schutz etc. umfasst. Die beiden grössten Herausforderungen sind das Konfigurieren der Sicherheitsgrenzen und das Bereitstellen der vertraulichen Informationen (Secrets), einschliesslich privater Schlüssel sowie symmetrischer Secrets und anderer Formen vertraulicher Daten.

(ID:47431182)