Relaistechnik Installationsrelais für hohe Einschaltspitzen

Redakteur: Andreas Leu

Beim Einschalten von Beleuchtungskörpern wie Glühlampen, Leuchtstoffröhren mit EVG oder LED‘s entstehen hohe respektiv sehr hohe Einschaltspitzen, welche die Schaltkontakte verkleben (Mikroverschweissung) können.

Anbieter zum Thema

(Bild: Relmatic)

Bei Glühlampen entsteht im Millisekundenbereich die Einschaltspitze durch den kalten, niederohmigen Glühwendel, der das 15-fache des Nennstroms erreichen kann. Bei den EVG‘s für Leuchtstoffröhren sind die Auswirkungen vergleichbar mit 230V-LED Leuchtmitteln. Die sehr hohen Einschaltströme werden durch die Aufladung der Eingangskondensatoren verursacht, welche im Mikrosekundenbereich liegen. Zum Beispiel liegt der Einschaltstrom eines 230V-LED Leuchtmittels bei dem 70-fachen bis 300-fachen des Nennstroms! Bei einem 11W LED-Leuchtmittel kann dies zwischen 3.35 A und 14.35 A betragen. Um dennoch solche Beleuchtungskörper zuverlässig schalten zu können, müssen die Kontakte für hohe Einschaltspitzen ausgelegt sein. Das Installationsrelais ISR1-316/L verfügt über 3 Schliesser AgSnO2 mit voreilendem Wolframkontakt. Wolfram mit einem Schmelzpunkt von 3422°C übersteht die Hitzeentwicklung dieser Spitzen, ohne dass es zu einer Kontaktanschmelzung und -verschweissung kommt und schützt damit die nachfolgenden AgSnO2-Kontakte.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47364780)